Kurz-Geschichten



Einige der Geschichten gibt es als Hörbuch.



Notruf

Er stand vor mir und Blut floss aus der Wunde in seinem Bauch. Ich wählte den Notruf und versuchte ihn zu beruhigen – Erst dann bemerkte ich das blutige Messer in meiner Hand.



Realitätsverlust

Ich weinte, alles fühlte sich so real an. Ich hatte des Öfteren so lebhafte Träume, doch als ich die Augen dieses Mal öffnete, war es immer noch auf mir.



Sinneseindrücke

Ihr Haar gefiel mir sehr in dem dunklen Rot. Nur das es durch das Blut so klebrig war, mochte ich nicht.



Das Experiment

Ich bin kein Mörder, dachte ich, und ließ die Katze in der verschlossenen Box.



Menschlichkeit

Der Schnitt, den ich mir zufügte, blutete nicht. Doch das war nicht das verstörende daran. Erst die Elektroden und Leitungen, in der Wunde, versetzten mich in Panik.



Erkenntnis

Ich war noch nie gut darin Entscheidungen zu treffen, doch manchmal muss man den Schritt wagen.
Ob ich es bereut habe? – Schon nach den ersten drei Stockwerken.



Licht

Die Glühbirne brannte und alles um mich herum warf Schatten. – Nur ich nicht.



Briefe

Mein Brieffreund schreibt mir jeden Tag, doch das seine Briefe, denselben Absender haben wie meine, ist mir zuvor nie aufgefallen.



Friss oder stirb

»Aber Mami! Ich mag sein Gesicht nicht essen!«, quengelte er, während er in der zermatschten Masse herumstocherte. – Ich hätte ihm keinen Smilie in den Kartoffelbrei malen sollen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.